Bilder SEO – Fotos und Grafiken als Traffic Boost

bilder seo, website traffic, traffic boost

Bilder bieten eine hervorragende Option Traffic auf die eigene Website zu leiten, denn die Bildersuche bei Google erfreut sich großer Beliebtheit. Häufig kommt es vor, dass die entsprechende Website, auf der sich das Bild befindet, im Zuge der Bildersuche aufgerufen wird. Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist es daher wichtig, die Bilder einer Website so zu optimieren, dass diese in der Bildersuche Sichtbarkeit erlangen und möglichst hoch positioniert werden. Unsere Agentur, welche mit erfolgreichem SEO Berlin und München unsicher macht, möchte Sie im Folgenden über Bilder SEO aufklären.

Erkennung von Bildinhalten

Googles Algorithmus ist, was HTML-Seiten betrifft, bereits erheblich ausgereift, jedoch trifft das auf die Interpretation von Bildern nicht zu. Die Erfassung von Bildinhalten stellt sich für Suchmaschinen als äußerst schwierig heraus. Mittels Einsatz künstlicher Intelligenz arbeiten die Google-Mitarbeiter daran, der Suchmaschine die Möglichkeit zu geben Bildinhalte zu erfassen und auszuwerten, ohne dass es dafür Texte bedarf.

Bislang sind die sogenannten Alternativtexte von Bildern für die Erkennung derer Inhalte zuständig. Der Alt-Text beschreibt was auf dem Bild zu sehen ist. Dies dient nicht nur Screenreadern, sondern auch den Crawlern der Suchmaschinen.

Bilder SEO – Maßnahmen

Indexierbarkeit

Es ist äußerst wichtig, dass Bilder gecrawlt und in den Bestand der Suchmaschinen aufgenommen werden können. Es gilt daher zu überprüfen, ob eine robots.txt-Datei dies eventuell verhindert. Falls ja, sollte diese aufgehoben werden.

Alt-Tag / Alternativtext

Wie bereits erwähnt, trägt der Alternativtext zur Auffindbarkeit des Bildes im Internet bei. Dieser Text sollte möglichst genau aussagen, was auf dem Bild zu erkennen ist und somit dessen Hauptaussage wiedergeben.

Xml Bilder-Sitemap

Beim Bilder SEO ist eine XML-Sitemap von großer Bedeutung. Bilder, welche in einer Sitemap aufgelistet sind, werden erfahrungsgemäß schneller in den Suchmaschinenindex aufgenommen. Hierfür müssen alle statischen Bilddateien in einer XML Bilder-Sitemap verlinkt werden, welche Sie dann bei der Google Search Console einreichen können.

 

So erstellen Sie eine XML-Sitemap

Dateiname, Bildtitel und Bildunterschrift

Der Dateiname sowie die Bildunterschrift sollten den Bildinhalt, genauso wie der Alt-Tag, in wenigen Worten prägnant wiedergeben. Hierbei sollten Sie versuchen, für den Dateinamen, den Titel und die Bildunterschrift verschiedene Sätze zu verwenden, die jedoch dieselbe Hauptaussage und dieselben Keywords enthalten.

Content

Der Content, welcher das Bild umgibt, sollte thematisch zu diesem passen. Google kann dies erkennen und rankt Bilder, die relevant auf der Website positioniert wurden, auch in der Bildersuche höher.

Mehrfachverwendung

Wenn ein bestimmtes Bild innerhalb eines Internetauftrittes öfter vorkommt, so bewertet Google dies positiv, denn das Bild wird als relevant und nützlich betrachtet. Natürlich sollte das Bild nur auf mehreren Unterseiten verwendet werden, wenn es thematisch naheliegend ist. Die Mehrfachverwendung ist ein Rankingfaktor im Bilder SEO, welcher die gute Platzierung des Bildes sogar beschleunigt.

Dateityp und Bildgröße

Google rankt Bilder in den Formaten .jpg, .gif und .png besonders hoch. JPG eignet sich am besten für farbige und kontrastreiche Bilder. Animierte Bilder, wie beispielsweise Werbebanner, sind am besten als GIF in die Webseite einzufügen. PNG eignet sich am besten für Bilder mit transparenten Stellen oder auch für Logos und Diagramme. Es ist im Sinne des Pagespeeds, Bilder zu komprimieren. Für das Bilder SEO sollten die Bilddateien jedoch eine Kantenlänge von mindestens 300 Pixel aufweisen, da dies von Google bevorzugt wird.

Backlinks

Wie aus den Offpage-Maßnahmen der herkömmlichen Suchmaschinenoptimierung bekannt, ist es beim Bilder SEO ebenfalls wichtig, dass Ihre Bilder Backlinks aufweisen. Je mehr, desto besser, lautet die Devise. Wichtig ist hierbei, dass die Backlinks natürlich und organisch entstehen. Wenn Sie beispielsweise ein Tierheim leiten und ein Bild eines Tieres in einem Blogbeitrag einer anderen Website verlinkt wurde, so handelt es sich um einen organischen und natürlich gewonnenen Backlink.

Auf Bilder SEO setzen

Wie Sie sehen, ist im Zuge der Suchmaschinenoptimierung auch das Bilder SEO nicht außer Acht zu lassen, wenn Sie den Traffic auf der eigenen Website erhöhen möchten.
Für mehr interessante Beiträge rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung können Sie sich gerne durch die Beiträge unseres Blogs lesen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Jakub Jirsák

seo-rocketdevider