Suchmaschinenoptimierung selber machen! Geht das überhaupt?

SEO Consulting

Das Internet ist immer noch für viele Menschen auf dieser Welt ein großes Novum mit vielen Unbekannten. Sich als kleines oder mittelständisches Unternehmen im Onlinebereich einen Namen zu machen ist sehr schwierig, das wird jeder, der sich mit dem Bereich Internet auskennt, Ihnen sagen können. Denn eine einfache Webseite erstellen und diese bei Google indexieren lassen, kann eigentlich jeder. Wer jetzt aber denkt, das man durch diese zwei simplen Schritte vorne bei Google auf der ersten Seite in den Suchergebnissen erscheinen wird, täuscht sich. Suchmaschinenoptimierung ist erstens ein wahnsinnig großer Bereich, der sich zweitens auch noch kontinuierlich verändert und weiterentwickelt. Nicht ohne Grund gibt es mittlerweile eine große Anzahl an unterschiedlichen Agenturen die sich mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigten und damit ihr Geld verdienen. Es geht mittlerweile sogar soweit, dass sich bestimmte Agenturen auf einzelne Aspekte der Suchmaschinenoptimierung spezialisiert haben. Das klingt natürlich in der Verbundenheit mit der Überschrift dieses Artikels erst mal nicht so rosig. Eine vollständige und ganzheitliche Suchmaschinenoptimierung kann selbstverständlich nur von einer Online Marketing Agentur, die auch eine ausführliche SEO Beratung München anbietet, durchgeführt werden. Wie bei den meisten Bereichen unseres Lebens gibt es auch bei der Suchmaschinenoptimierung Maßnahmen, die man als Nicht-Experte durchführen kann.

Erster und wichtigster Schritt: Inhalte produzieren

SEO ConsultingEiner der einfachsten und zugleich wichtigsten Schritte jeder Suchmaschinenoptimierungsarbeit ist die Produktion von hochwertigen und mehrwertbietenden Inhalten. In der Regel bezieht sich der Begriff „Inhalte“ hier auf den geschriebenen Text. Die kontinuierliche Produktion und das Einpflegen von Inhalten werden bei der Platzierung in den Suchergebnissen bei Google einen großen Unterschied machen. Aber einfach Texte schreiben reicht auch schon lange nicht mehr aus. Es ist vor allem wichtig wie die Texte geschrieben sind und das bestimmte Suchmaschinenoptimierungsschritte, bei der Produktion der Texte, durchgeführt werden. In regelmäßigen Abständen muss das sogenannte Keyword vorkommen, für das Ihre Webseite bei Google gefunden werden soll. Wenn Sie also ein Dienstleister im Bereich KFZ sind würde ein mögliches Keyword „Kfz München“ sein. Dieses sollte dann in dem produzierten Inhalt öfter vorkommen, bis eine bestimmte Keyworddichte erreicht ist. Eine Dichte von 3%-4% ist optimal. Außerdem sollte, wie bereits erwähnt, darauf geachtet werden, dass dem Webseitenbesucher, der sich Ihre Inhalte durchliest, wirklich ein echter Mehrwert geboten wird und er aus den Inhalten einen nutzen ziehen kann. Google ist mittlerweile sehr gut darin zu erkennen, ob es sich um einen hochwertigen und mehrwertbietenden Inhalt handelt. Also, wer einen der vielen Suchmaschinenoptimierungsmaßnahmen durchführen möchte, kann schon mal damit anfangen fleißig Inhalte zu produzieren, die auf das passende Keyword optimiert sind.

Unterseiten sind erstellt und Inhalte wurden eingepflegt – Was nun?

Nach dem mehrere Inhalte für eine Unterseite oder auch für die Startseite produziert wurden, ist noch wichtig die richtige Meta-Description zu erstellen. Die Meta-Description ist der kleine Textfetzen, den man bei Google in den Suchergebnissen unter einem Link zu lesen kriegt. Im Endeffekt kann die Meta-Description als kostenloste Werbeanzeige verstanden werden. Jemand gibt einen Suchbegriff bei Google ein und wenn Sie erscheinen, liest er sich kurz die Meta-Description durch und entscheidet an dieser Stelle ob er auf Ihre Seite kommt oder nicht. Die Meta-Description ist die erste Möglichkeit das Interesse eines Webseitennutzers zu wecken und ihn auf die eigene Seite zu locken. Um die perfekte Meta-Description für die eigene Seite zu erstellen, kann man sich ganz einfach am AIDA-Prinzip orientieren. AIDA steht für Attention, Interest, Desire, Action. Als ersten Schritt sollte bei „Attention“ das jeweilige Keyword, als das Hauptthema der Seite, fettmarkiert sein und am Anfang der Meta-Description stehen. Im zweiten Schritt sollte bei „Interest“ wie der Name schon verrät das Interesse des Webseitennutzers geweckt werden. Aussagekräftige Wörter und klare Ansprachen sind hier bestens untergebracht. Im nächsten Schritt „Desire“ soll dem Webseitennutzer ein Versprechen gegeben werden. Wenn Sie ein Produkt verkaufen könnte es zum Beispiel der kostenlose Versand sein. Und im letzten Schritt „Action“ kommt dann die direkte Aufforderung. Besuchen Sie uns jetzt! oder buchen Sie uns noch heute! sind nur zwei Beispiele für mögliche Direktaufforderungen. Mit diesen einfachen Schritten kann eine optimale Meta-Description erstellt werden. Aber nicht vergessen: Die Meta-Description muss für jede Unterseite, die in den Index von Google aufgenommen werden soll, erstellt werden.

Niemand mag warten – Erst recht nicht im Internet

Wer mag schon gerne im Leben auf etwas warten? Selbstverständlich gibt es Dinge im Leben auf die man voller Vorfreude auch gerne mal wartet. Wenn wir aber im Internet etwas suchen wird dies wohl nicht der Fall sein. Wir suchen etwas, oftmals auch in Eile und möchten eigentlich so schnell wie möglich das Richtige finden. Es ist also nicht zu erwarten, dass ein Internetnutzer mehrere Sekunden warten wird bis eine Seite vollständig geladen ist. Der Klick auf die Zurücktaste im Browser ist schneller getätigt als man denkt. Umso wichtiger ist es, also Teil der Suchmaschinenoptimierung, zu versuchen die Ladezeit der Seite so gut wie es nur geht zu drücken. Möglichkeiten dies durchzuführen gibt es viele. Anfangen tut dies bereits bei der Komprimierung der Inhalte die man in die Seite einpflegt. Das heißt nicht, dass sie der eigentliche Inhalt kleiner sein sollen sondern lediglich die Dateiengröße. Es gibt mehrere Werkzeuge um solche Komprimierungen durchzuführen. Selbstverständlich gibt es auch viele weitere Schritte die getätigt werden können, um die Ladezeit weiter runter zu drücken. Viele dieser weiteren Schritte setzen aber Kenntnisse im Bereich der Programmierung voraus und sollten auch nur von Programmierern getätigt werden.

Suchmaschinenoptimierung selber machen? – war die Frage, mit der wir uns in diesem Artikel beschäftigen wollten. Wie sich zeigt gibt es durchaus eine ganze Reihe an Suchmaschinenoptimierungsschritten, die man selber, ohne große Vorkenntnisse durchführen kann. Natürlich kann eine ganzheitliche Suchmaschinenoptimierung in der Regel nur durch eine Online Marketing Agentur durchgeführt werden. In einem SEO Consulting werden meist der Markt, der Wettbewerb und die Möglichkeiten analysiert. Somit kann immer die passende Suchmaschinenoptimierung für jede Seite ermöglicht werden.

Wenn Sie an dem Thema Suchmaschinenoptimierung Interesse gefunden haben und sich gerne weiter informieren möchten, können Sie viele weitere Artikel auf unserem Blog finden. Wenn Sie noch die passende Agentur zur Suchmaschinenoptimierung Ihrer eigenen Seite suchen oder auch eine ganz neue Seite brauchen, können Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/patpitchaya

seo-rocketdevider