Webdesign – Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Online_Marketing_Muenchen

Was vor 30 Jahren noch als neue Spielerei abgetan wurde, ist allgegenwärtig und heute sowie in der Zukunft nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken: das Internet. Nahezu jeder benutzt es, jedes Gerät ist damit verbunden, das Internet gehört zu unserem Alltag wie das „Armen“ in der Kirche. Aus diesem Grund ist es sowohl für große Unternehmen als auch für kleine regionale Läden und Betriebe mittlerweile essenziell, eine eigene Homepage zu besitzen, um Kunden zu informieren und mit Mitstreitern konkurrieren zu können. Hierbei spielt nicht nur die technische Umsetzung, die sogenannte Webentwicklung, eine wichtige Rolle, sondern auch die gestalterische Umsetzung, bekannt als Webdesign.

Was ist Webdesign?

Online Marketing MünchenWas das Printdesign für Zeitungen, Prospekte und Magazine ist, ist das Webdesign für Websites. So kann man das Webdesign als die visuelle Umsetzung der Webseiten bezeichnen. Ähnlich wie bei Print-Produkten sind hierbei verschiedene Aspekte zu beachten. So sollten Seiten nicht nur ins Auge fallen, sondern auch übersichtlich und informativ gestaltet werden, damit sich Besucher sofort angesprochen fühlen und sich schnell zurecht finden. Da das Internet im Gegensatz zu einem normalen Print-Produkt jedoch zahlreiche interaktive Möglichkeiten bietet, muss die Webgestaltung noch weitere Dinge berücksichtigen. So spielen Funktionalität und Struktur bei der Gestaltung eine gleichrangige Rolle wie das Visuelle. Und genau dies ist das Problem zahlreicher Homepages: Viele Seiten sind wirklich schön anzusehen und locken damit Besucher, sind jedoch so strukturiert, dass die Navigation nur schwer möglich ist. Somit würde die wertvolle und knappe Zeit der User in Anspruch genommen werden, nur um sich an die Bedienbarkeit der Seite zu gewöhnen. In Folge dessen verlassen einige Besucher schnell wieder entnervt die Seite und suchen eine andere Page auf, auf der sie sich auf Anhieb intuitiv zurechtfinden können. Dies kann sich negativ auf die Umsätze des Unternehmens auswirken.

Warum professionelles Webdesign?

Um diesem Problem zu entgehen und dem Dreiklang zwischen visueller, funktionaler und struktureller Gestaltung gerecht zu werden, scheint eine professionelle Beratung beziehungsweise die Beauftragung einer Agentur, die den gesamten Internet-Auftritt übernimmt, unumgänglich. Denn der Auftritt im Internet ist oft maßgebend für den Erfolg eines Unternehmens oder Dienstleisters: Hierbei geht es also wirklich ums Geld. Aus diesem Grund lohnt sich in vielen Fällen ein professionelles Webdesign, das den User visuell beeindruckt, ohne dabei die Funktionalität und die Struktur zu vernachlässigen. Sprich die Seite sollte so gestaltet werden, dass sie auf den ersten Blick ansprechend wirkt sowie leicht zu begreifen und übersichtlich strukturiert ist.
Eine wichtige Komponente spielt in dieser Hinsicht zudem die immer größer werdende Mobilität. Denn nicht nur der Mensch an sich wird mobiler, sondern auch die Technik. Seit langem wird auf das Web nicht mehr nur zu Hause oder im Büro über Desktop-PCs zugegriffen, sondern auch unterwegs über Laptops, Smartphones, Tablets und Konsolen. Aus diesem Grund ist es mittlerweile essenziell, das Webseiten so konzipiert werden, dass sie für alle Geräte kompatibel und ansehnlich gestaltet werden. Dieses Phänomen nennt man Responsive Webdesign.

Responsive Webdesign

Warum Responsive Webdesign?

Wie beschrieben variiert die Wahl der Geräte, mit welchen auf das Internet zugegriffen wird, sehr stark. Daher können Besucher, die über das Smartphone online sind, schnell vom Design einer Internetseite enttäuscht sein, obwohl dieselbe Seite auf dem Desktop-PC einwandfrei wirkt. Das Problem: Die Seite wurde nicht responsive geplant und somit ist die Auflösung nicht geräteübergreifend optimiert worden. Zudem fehlen einfach Gadgets, die simpel und schnell zu programmieren sind und einen echten Mehrwert für die User darstellen. Ein einfaches Beispiel ist hier das Einblenden der Rufnummer. Diese kann man anklickbar gestalten, damit auf Berührung ein automatischer Anruf initiiert wird, was dem Benutzer, der mit dem Handy auf die Seite zugreift, einen komfortablen Service bietet. Es sind oft banale Dinge, die jedoch eine große Wirkung zeigen und damit über Erfolg und Niederlage entscheiden können. Allerdings kann auch responsive an seine Grenzen stoßen.
Bei allen Vorteilen, die dieses Konzept mit sich bringt, ist es dennoch manchmal zu empfehlen, dass zusätzlich noch eine App programmiert wird. Gerade bei komplex gestalteten Seiten mit vielen verschiedenen Funktionen kann responsive vereinzelt die Anforderungen nicht erfüllen; hier kann eine App (Application Software) Abhilfe schaffen. Mit dieser Lösung lassen sich auch kompliziertere Anwendungen, die beispielsweise für einen Online-Shop nötig sind, auf die mobilen Geräte übertragen. Apps sind in diesem Fall völlig eigenständig, weshalb eine von der Website separierte Programmierung notwendig ist, was natürlich dementsprechend zu vergüten ist.

Wie teuer ist professionelles Webdesign?

Nun sind wir schon beim alles entscheidenden Stichwort: dem Preis! Für viele Personen wirken die Kosten für ein professionelles Webdesign München noch immer abschreckend. Denn einige Agenturen rufen horrende Honorare auf. Allerdings ist das Angebot mittlerweile so breitgefächert, dass für jeden Geldbeutel das Passende dabei sein wird. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass neben den überteuerten Forderungen von großen Agenturen ebenso Ramschpreise bestehen, die zum Teil sehr unseriös wirken. Darunter fallen nicht unbedingt Freiberufler, die ihre Kosten durch Home-Office und ohne der Bezahlung von Angestellten natürlich drücken können, sondern Agenturen, die mit versteckten und überhöhten Ausgaben überraschen. So können Freiberufler tatsächlich mit guten Angeboten locken, jedoch sollte man damit rechnen, dass diese oft nicht in jedem Bereich über das Fachwissen, auf das professionelle Agenturen zurückgreifen können, verfügen:

Während diese Einmann-Unternehmen bei einer längerfristigen Pflege von Websites an ihre Grenzen stoßen könnten, haben Agenturen die nötigen Ressourcen in Form von professionellen Textern, SEO-Spezialisten (Suchmaschinen-optimiert) und Marketing-Beratern, um eine dauernde individuell abgestimmte Allround-Betreuung zu bieten. Für eine Website mit professionellem Webdesign sollten kleine Unternehmen, Restaurants oder Arztpraxen daher mit einer Preisspanne von 2.000 – 4.000 Euro rechnen, um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erreichen. Dabei sollte man sich natürlich über das Finanzielle hinaus informieren. Denn ein seriöser Preis macht noch lange kein seriöses Angebot aus. Folglich sollte eine Beratung, die nicht nur über die gesamten Kosten, sondern auch über die entsprechenden Service-Leistungen informiert, einem verpflichtenden Auftrag unbedingt vorausgehen.

Das Fazit:

Ein professionelles Webdesign ist bei der Gestaltung von Websites von enormer Bedeutung. Denn was bringt eine Seite, die perfekt nach den Richtlinien von SEO (Search Engine Optimization) konzipiert ist, jedoch einfach nicht bedienerfreundlich entworfen wurde? Details dazu unter: SEO Agentur München. Hierbei sollte nicht nur die optische Umsetzung im Vordergrund stehen, sondern auch die Struktur und Funktionalität. Die Leistung eines professionellen Webdesigns besteht also darin, eine visuell ansprechende, intuitiv bedienbare und sehr übersichtliche Seite zu kreieren. Genau hier liegt die große Herausforderung, die oft nur von professionellen Webdesign-Agenturen zu erfüllen ist. Gerade bei längerfristigen Engagements können diese auch nach der Gestaltung der Seite weitere wichtige Aufgaben erfüllen: Ob Pflege, Aktualisierung oder das Liefern von Content, eine erfolgreiche Seite nimmt viel Zeit und tief gehende Kenntnisse in Anspruch, was spezialisiertes Fachwissen benötigt. Zudem sollte es mittlerweile zum Standard gehören, dass Seiten responsive aufgebaut sind: Das heißt, dass Webseiten so konzipiert werden, dass sie auf jedem Endgerät abrufbar sind und sich dessen Eigenheiten anpassen.
Schlussendlich lohnt sich ein professionelles Webdesign, um sich von der Konkurrenz abzuheben und sich einen entscheidenden Vorteil im Wettstreit um die hart umkämpften Kunden zu erarbeiten. Denn in unserer Zeit, in der jeder Mensch zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort online ist, können vor allem Dienstleister und kleinere Betriebe nicht mehr auf einen Internetauftritt verzichten, da sie ansonsten den Konkurrenten hinterherhinken und so einen wesentlichen Nachteil im Werben um Kunden haben.

Copyright Hinweis: © Depositphotos.com/kbuntu & MPF_photography

seo-rocketdevider