Endlich gut ranken – Wie lange braucht SEO?

Wie lange dauert SEO

Als Unternehmen möchte man schnellstmöglich Kunden über das Internet für seine Produkte bzw. Dienstleistungen begeistern. Während man mit einer Google AdWords Anzeige sofort die guten Plätze der Ergebnisliste erklimmt, dauert das bei uns als SEO München schon wesentlich länger, denn hier sind verschiedene Optimierungsmaßnahmen gefragt. Da stellt sich für ein Unternehmen natürlich die Frage, wie lange SEO eigentlich dauert. Hierbei sind zwei Zeitspannen zu beachten: Wie lange dauern die Optimierungsmaßnahmen und wie lange dauert es bis ein Unternehmen erste Erfolge in den SERPs verzeichnen kann.

Wie lange dauern SEO-Maßnahmen

SEO-Maßnahmen an sich dauern in der Regel nicht so lange, wie das anschließende Warten auf das gute Ranking. Jedoch braucht es auch seine Zeit, um eine Webseite für die Suchmaschinen zu optimieren. Folgende Maßnahmen müssen im Zuge einer Suchmaschinenoptimierung ergriffen werden:

– Keywordrecherche
– Verfassen der SEO-Texte
– Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit (Onpage-Optimierung)
– Backlinkaufbau (also externe Links die eine Seite verzeichnen kann; Offpage-Optimierung)
– ggf. Webdesign, wenn für die Erstellung der Seite und SEO die selbe Firma herangezogen wird.

Wie man sieht, sind einige Schritte im SEO vorzunehmen, welche mitunter auch sehr zeitintensiv sind. Um die ersten drei genannten Maßnahmen durchzuführen, benötigt man üblicherweise einen Monat Zeit. Je nachdem wie groß die Agentur ist und wie viele Aufträge zu bearbeiten sind, kann es auch schneller oder langsamer vonstatten gehen. Der Backlinkaufbau ist hierbei genauer zu betrachten. Dieser könnte sich in die Länge ziehen, da zu schnelles Linkbuilding für Google verdächtig ist und das dem Ranking vielleicht sogar schaden könnte. Zudem ist zu beachten, dass Google seine Algorithmen, die unter anderem für das Ranking einer Seite zuständig sind, laufend verbessert, sodass einzelne SEO-Maßnahmen kontinuierlich erfolgen müssen.

SEO Maßnahmen

SEO-Maßnahmen

Wann folgt das gute Ranking?

Im Internet findet man viele Diagramme, in welchen das durchschnittliche Wachstum des Traffics von suchmaschinenoptimierten Seiten zu sehen ist. Laut diesen Diagrammen dauert es ca. 6 Monate bis relevante Erfolge durch SEO erzielt wurden. Onpage-Maßnahmen, wie die Steigerung der Usability und die eingearbeiteten SEO-Texte, können schon einen Monat nach der Optimierung Erfolge bringen. Die Offpage-Optimierung entfaltet ihre Wirkung erst nach und nach, da beispielsweise die Backlinks viel mehr Zeit benötigen, die gewünschte Aufmerksamkeit der Suchmaschinen zu erreichen, sodass Google die Seite aufgrund der Empfehlungen besser rankt.
Den besten Effekt erzielt man also mit einer Mischung aus Onpage- und Offpage-Maßnahmen. Diagramme, welche die eigenen Erfolge genauestens protokollieren, können bei Google Analytics aufgerufen werden.

Nutzersignale und Vertrauen sind am wichtigsten

Google arbeitet mit einem Algorithmus, welcher positive Nutzersignale wahrnimmt. Erst, wenn er genug dieser Signale aufgenommen hat, lässt er die Seite in den SERPs steigen. Positive Usersignals erzielt man durch eine nutzerfreundliche Seite, die z.B. klar aufgebaut ist und schnell lädt. Wurde eine Webseite optimiert, so muss man warten bis diese positive Nutzersignale senden kann und das in einer Quantität, welche Google die Seite aufsteigen lässt. Befindet man sich auf den ersten Seiten der Ergebnisliste, steigt der Traffic, also die Klickzahl, automatisch aufgrund der Sichtbarkeit der Seite. Die Klickzahl ist nämlich einer der vielen Rankingfaktoren von Google.
Genauso kann die Klickzahl jedoch schlechte Signale senden. Erkennt der Nutzer nicht sofort die Aussage der Seite oder benötigt diese lange Zeit zum Laden, navigiert der Nutzer höchstwahrscheinlich zurück zur Suchmaschine. Dadurch werden schlechte Nutzersignale an Google gesendet. Eine Häufung dieser kann das Sinken der Internetseite in den SERPs verursachen. Aufgrund dessen ist die Optimierung einer Webseite hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit enorm wichtig!

Google schenkt zudem Domains, welche bereits mehrere Jahre bestehen, mehr Vertrauen als neuen Seiten, sofern die älteren Seiten noch nicht negativ aufgefallen sind. Eine Seite fällt negativ fällt auf, wenn diese beispielsweise Backlinks auf Seiten verzeichnet, welche von Google nicht als vertrauenswürdig bewertet werden.
Neue Webseiten haben es aufgrund des noch fehlenden Vertrauens seitens der Suchmaschine schwerer an die Spitze der organischen Suchergebnisse zu gelangen und es dauert länger bis sie die bewährten Websites in den SERPs verdrängt haben.

Fazit

Sie haben nun erfahren, dass sich über die Dauer von SEO sowie über die Erfolge in den SERPs keine feste, allgemeingültige Aussage treffen lässt. Um bezüglich der Dauer und der Auswirkungen von SEO möglichst konkrete Angaben zu erhalten, bespricht man seinen Internetauftritt und die Zielsetzung sowie die dafür nötigen Maßnahmen am besten mit einer SEO-Agentur. Wenn Sie Kostenmodelle und Abrechnungen im SEO interessieren oder wie Content auch für die Nutzer und nicht nur für die Suchmaschinen verfasst wird, dann lesen Sie gerne unsere weiteren Blog-Beiträge!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/fotomek
Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Dmitry

seo-rocketdevider