Schnelle und flüssig laufende Webseiten

Die Antwortzeit sagt aus wie schnell der Server eine Webseite vollständig präsentieren kann, nachdem der Nutzer diese aufgerufen hat. Je schneller die Antwortzeit ist, desto besser ist die Seiten Performance, da die Seite schnell lädt und flüssig läuft.

Test mit den PageSpeed Insights

Bei den PageSpeed Insights handelt es sich um ein Tool mit dem Google die Antwortzeit und den grad der Page Speed Optimierung messen kann. Maximal können 100 Punkte erzielt werden, wenn bei allen Messwerten perfekt abgeschnitten wird. Für größere und komplexere Internetseiten ist es jedoch schwer diesen Wert ohne professionelle Hilfe zu erreichen. Als Ansprechpartner für SEO München bieten wir Ihnen gern einen unverbindlichen Erstcheck an.

Antwortzeit senken

Wenn eine Webseite durch HTML generiert wurde, so bedarf es keiner langen Antwortzeit des Servers bis die Seite zur Verfügung steht. Wurde hingegen ein Content-Management-System genutzt wie z.B. WordPress oder Joomla, so ist die Antwortzeit länger. Das liegt daran, dass der HTML-Code hierbei durch PHP erstellt wurde. Der Server muss auf eine Datenbank zugreifen, um die Seite laden zu können, was Zeit in Anspruch nimmt. Wird vom Hoster PHP 7 unterstützt, dann ist die Antwortzeit kurz. Es sollte daher auf PHP 7 geachtet werden.
Man sollte zudem sicherstellen, dass die Antwortzeit nicht mehr als 200 ms beträgt.

HTML, JavaScript und CSS reduzieren

Wertvolle Bandbreite kann durch die Reduzierung von HTML, <a „href=“/wiki/javascript/>JavaScript und CSS eingespart werden. Bei JavaScript ist es schon ausreichend unnötige Leerzeichen zu entfernen oder lediglich allgemeine Funktionen zu verwenden.
Wie bei Bildern, so ist es auch bei Videos wichtig diese zu komprimieren, um die Antwortzeit kurz zu halten. Am wichtigsten ist das, wenn eine Seite mehrere Bilder und Videos enthält, denn auch diese sollte für den Nutzer schnell laden können. Der Bereich, welcher beim Laden einer Seite zuerst sichtbar wird, nennt sich Above-The-Fold. Alle CSS-Angaben, die Above-The-Fold betreffen, sollten in eine externe CSS-Datei ausgelagert werden. Diese Art der Optimierung bezeichnet man als technisches SEO.

Folgende Faktoren beeinträchtigen die Antwortzeit:

  • Frameworks
  • Bibliotheken
  • CPU-Ressourcenmangel
  • Mangel von Speicherplatz
  • langsame Anwendungslogik
  • langsame Datenbankabfragen
  • langsames Routing
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Komprimierung aktivieren

Man sollte den Webserver so einrichten, dass dieser alle gesendeten Daten komprimiert. Dies erzielt man mit „mod_deflate“ bei Apache und mit „HttpGzipModule“ bei Nginx.

Weiterleitungen vermeiden

Es ist wichtig, Weiterleitungen zu vermeiden solange die eigene Website nicht oft den Standort wechselt, also z.B. der Reiter ,,Leistungen“ in ,,Produkte“ umbenannt wird oder ähnliches.

© aerial-drone – stock.adobe.com