Begriffserklärung:

Hoster / Hosting Provider

Hoster / Hosting Provider

Bereitstellung von Speicherplatz, Datenbanken etc.

Der Begriff Host stammt aus dem Englischen und wird mit dem Wort Gastgeber ins Deutsche übersetzt. Beim Host handelt es sich um einen externen Server, der in einem Computernetzwerk integriert ist. Er bietet Programm-, Informations- und Rechner-Ressourcen sowie die Infrastruktur und das Management für das Webhosting gegen Bezahlung an. Der Hoster bedient sowohl Server als auch Rechner (Client) und arbeitet permanent. Der Hosting Provider ist derjenige, der diesen Server zur Verfügung stellt.

Leistungen eines Hosting Providers

Der Hosting Provider bietet seinem Kunden verschiedene Dienstleistungen in Bezug zu dessen Website oder dessen Daten an:

  • Bereitstellung von Speicherplatz und speichern der Daten
  • Bereitstellen von Datenbanken
  • Registrieren des Domainnamen

Arten des Hostings

Es existieren verschiedene Arten des Hostings, die daran festgesetzt sind, was der Hosting Provider dem Kunden für Dienstleistungen anbietet. Es gibt folgende Möglichkeiten des Hostings:

  • Kollokation: Der Server bleibt hier Eigentum des Kunden. Der Hosting Provider stellt lediglich den Platz für den Server zur Verfügung.
  • Basic Managed Hosting: Hier stellt der Hosting Provider seine eigenen Server und Betriebssysteme sowie einige, wenige Dienste dem Kunden bereit.
  • Complex Managed Hosting: Hierbei werden alle Dienste wie z.B. die Datenbankverwaltung für den Kunden zur Verfügung gestellt.
  • Shared Hosting: Hierbei werden zahlreiche Websites über den selben Webserver gehostet.

Beim Host handelt es sich um einen externen Server, der in einem Computernetzwerk integriert ist

Service Level Agreement (SLA)

Das SLA bezeichnet eine juristische Übereinkunft, welche die Leistungen eines Hosters / Hosting Providers gegenüber dem Kunden definiert. Zusätzlich sind in diesem Vertrag Dinge, wie die Verfügbarkeit, Antwortzeit und Netzqualität des Servers geregelt.

Cloud-Dienste

Heutzutage stellen viele Hosting Provider den Kunden Cloud-Dienste zur Verfügung. Dies ist vorteilhaft, da in einer Cloud Unmengen von Daten abgespeichert werden können und unabhängig vom Ort darauf zugegriffen werden kann.

Virtueller und dedizierter Host

Ein virtueller Host wird verwendet, wenn auf einer einzelnen Maschine viele verschiedenen Dienste angeboten werden, welche alle ein eigenes Betriebsumfeld brauchen. Ein dedizierter Host ist hingegen nur für eine spezielle Aufgabe (dedicated service) oder für einen bestimmten Kunden (dedicated customer) zuständig. Vor allem Online-Shops arbeiten mit dedizierten Hosts, um eine schnelle Datenvermittlung und einen reibungslosen Ablauf der Website zu gewährleisten. Eine große Ladezeit wirkt sich schließlich negativ auf die Conversion-Rate aus. Durch den rapiden Service sind dedizierte Hosts weitaus kostspieliger als virtuelle Hosts.

seo-rocketdevider