Begriffserklärung:

OffPage-Optimierung

OffPage-Optimierung

OffPage-Optimierung

Die OffPage-Optimierung umfasst alle Maßnahmen, die zur Stärkung der Reputation einer Seite dienlich sind, welche jedoch nicht auf der entsprechenden Seite vorgenommen werden, wie bei der OnPage-Optimierung. Beider der OffPage-Optimierung liegt der Fokus auf Backlinks, die von externen Webseiten auf die eigene zeigen. Durch eine große Anzahl solcher Links steigt die sogenannte Linkpopularität einer Seite. Diese stellt einen wichtigen Faktor für das Ranking dar.

Linkaufbau in der OffPage-Optimierung

Hierbei wird darauf hingearbeitet, eine große Anzahl an externen Links auf anderen Webseiten aufzuweisen, die als Backlink auf die eigene Webseite zeigen.

  • 1. Quantitative Faktoren

Grundsätzlich gilt:

Je mehr Links auf eine Webseite verweisen und desto höher ist ihre Popularität. Doch noch wichtiger als die reine Quantität, ist die Qualität der Backlinks. Wenn es sich um relevanten und interessanten Content handelt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass externe Webseiten diesen auch durch einen gesetzten Link weiterempfehlen. Von Linkkauf und Linktausch im Zuge der OffPage-Optimierung ist jedoch abzuraten. Backlinks, die unnatürlich generiert wurden, sind auffällig. Hierbei kann es zu Abstrafungen kommen, da ein unnatürliches Linkprofil gegen die Google Richtlinien verstößt.

  • 2. Qualitative Faktoren

Faktoren, welche die Qualität eines Backlinks bestimmen, sind:

  • Themenrelevanz:

    Googles fortgeschrittene Algorithmen können erkennen, ob ein Backlink einen thematischen Bezug zur linkgebenden Seite aufweist oder nicht. Besteht kein inhaltlicher Zusammenhang, so kann dieser Link negativ bewertet werden.

  • Linktext (Anchor Text):

    Dies ist der klickbare Teil eines Links. Hier kann es sinnvoll sein ein Keyword unterzubringen, über welches die verlinkte Seite gefunden werden soll.

  • Position des Links:

    Die beste Bewertung erhalten Links, welche im Content integriert sind und natürlich wirken (Keine Keyword-Optimierung). Backlinks im Header, Footer oder in der Navigationsleiste werden weniger gut bewertet.

  • NoFollow-Attribut:

    Links, welche das NoFollow-Attribut beinhalten, können keinen Wert weiterleiten.

  • Linkaufbau:

    Ein Linkaufbau, welcher zu schnell erfolgt, soll vermieden werden, da es so zu einem unnatürlichen Linkprofil kommt. Dies kann von den Suchmaschinen erkannt und abgestraft werden.

Vernetzung in den Sozialen Medien & weitere Maßnahmen

Ob die Verlinkung in den Sozialen Netzwerken (Social Signals) dem Ranking einer Seite zugute kommt, ist umstritten. Jedoch ist erkennbar, dass Webseiten, die gut in den Suchergebnissen platziert sind, in der Regel auch eine hohe Anzahl an “Likes“, “Tweets“ und “Shares“ aufweisen. Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass Social Signals ein Faktor für das Ranking einer Webseite darstellen könnten.

Neben dem Linkaufbau gibt es noch weitere Methoden, die unter die OffPage-Optimierung fallen. Dazu zählen Maßnahmen zur Erhöhung der Aufenthaltsdauer auf der Webseite, sowie die Verringerung der Absprungrate.

seo-rocketdevider