Google: „m.“-Subdomain für mobile Webseiten ist nicht notwendig

Responsive Design selbe URLs Mobile und Desktop Versionen

Google Trends Analyst Johannes Müller rät in einem Tweet am 1.April dazu, dieselbe URL für mobile sowie Desktop Seiten zu verwenden.

Obwohl Google unterschiedliche URLs für mobile Webauftritte erkennen und mit diesen umgehen kann, sei laut Johannes Müller keine separate Mobilvariante mit der „m.“-Subdomain erforderlich. Dieselben URLs zu benutzen, sei der einfachere Weg und bringe keinerlei Nachteile mit sich.

Screenshot Tweet Johannes Müller selbe URLs für mobile und Desktop Webseiten

Um Desktop Seiten und deren Mobilversion unter derselben URL betreiben zu können, ist entweder Responsive Webdesign oder Dynamic Serving möglich.

Unter Responsive Webdesign kann sich die Darstellung einer Webpräsenz automatisch allen möglichen Endgeräten anpassen. Eine separate Website für Smartphone und Tablets zu kreieren, ist nicht notwendig. Mithilfe geeigneter Templates lässt sich auf jedem Content Management System wie z.B. WordPress oder Joomla das Responsive Webdesign für die eigene Internetpräsenz relativ schnell und einfach umsetzen.

Beim Dynamic Serving erkennt der Server des Clients das Endgerät und präsentiert dem Nutzer die dafür passende Webseitenversion.

seo-rocketdevider