Google: Bestimmte Video-Stellen nun direkt über SERPs abrufbar

Beitragsbild Youtube Logo, Sprungmarken fuer youtube videos in Google Suchergebnissen

Über die Suchergebnisse können Nutzer nun direkt in bestimmte Stellen von Youtube-Videos einspringen. Videos können mit Sprungmarken versehen werden, welche direkt aus der mobilen Suche aufgerufen werden können.

Diese neue Funktion hat Google zunächst nur für die englische Suche sowie englischsprachige Youtube-Kanäle eingeführt. Bald soll die Neuerung jedoch auch bei uns Einzug halten.

Screenshot der Darstellung von Video Sprungmarken in den Suchergebnissen

So werden die Sprungmarken in den Suchergebnissen angezeigt

Schneller ans Ziel bei Youtube-Videos

Bei langen Videos ist es oft schwierig zu gewissen Szenen zu gelangen wie z.B. zu einem bestimmten Schritt eines Tutorials, einer bestimmten Stelle eines Sportberichtes oder zu einer bestimmten Übung eines Workout-Videos. Man muss sich dafür das gesamte Video ansehen oder öfter vor- und zurückspulen – beides kann ganz schön zeitaufwendig sein.

Nun hat Google endlich eine Lösung für dieses Problem. Dank des Updates können User bereits in der Suche sehen, ob der gewünschte Inhalt überhaupt im Video vorkommt. Ist das der Fall, kann man via Link direkt zur entsprechenden Sequenz springen.

Hierfür ist natürlich auch die Mitarbeit der Video-Publisher erforderlich. Diese müssen entsprechende Sprungmarken in die Videobeschreibungen einfügen.

Voraussetzungen für Sprungmarken

Um als Video-Publisher den Nutzern die neue Funktion zu ermöglichen, sind die passenden strukturierten Daten vom Typ VideoObject erforderlich. Wichtig ist auch, dass das Video öffentlich verfügbar ist und eine Mindestlänge von 30 Sekunden aufweist. Andernfalls könne die Sprungmarken nicht in den Suchergebnissen angezeigt werden.

In jedem Fall ist das eine nützliche Funktion, die vielen Internetnutzern definitiv zu Gute kommen wird.

Copyright Hinweis: © Pixabay 3085097

seo-rocketdevider