Begriffserklärung:

URL

URL

Internetadresse von Webdokumenten

Definition

URL ist die Abkürzung von “Uniform Resource Locator“ und bezeichnet eine definierte Internetadresse, die anzeigt wo sich eine Datei auf dem Server befindet und diese abrufen kann. Die URL gibt man in einen Webbrowser ein um auf Webdokumente zugreifen zu können.

Sie kann auch als Hyperlinks innerhalb eines Dokumentes auftreten. Damit eine Ressource dauerhaft unter derselben URL zu finden ist, verwendet man einen Permalink.

Bestandteile einer URL

  • Protokoll-Präfix
  • Portnummer (Bei deren Fehlen erscheint standardmäßig Port 80 )
  • Domain-Name oder IP-Adresse
  • Name vom Unterverzeichnis
  • Name der Datei

Damit eine Ressource dauerhaft unter derselben URL zu finden ist, verwendet man einen Permalink

Aufbau

Der Aufbau einer URL ist üblicherweise wie folgt:

www.domainname.de/verzeichnis1/datei1.html

Eine URL wird aus gängigen Buchstaben, Zahlen und Zeichen gebildet. In einer URL sollten keine Umlaute verwendet werden. Ist dies notwendig müssen diese umgewandelt werden (ä → ae; ö → oe; ü → ue). Leerzeichen sollte man ebenfalls nicht innerhalb einer URL verwenden. Diese könnten das Ende der URL implizieren und so zu Fehlerseiten anstatt zur Zielseite führen.

In einer URL sollten keine Umlaute verwendet werden

Domain vs. URL

Eine Domain, oder auch Domäne, bezeichnet die Ausdrucksform einer URL. Oft wird dieser Begriff auch als Synonym für URL verwendet. Dies ist jedoch nicht immer korrekt. Folgendes ist eine Domain:

www.rankeffect.de

Das “www“ wird genauer genommen als Subdomain bezeichnet und gehört nicht zur eigentlichen Domain. Eine URL bezeichnet jedoch einen vollständigen Pfad:

www.rankeffect.de

Werden Unterverzeichnisse angehängt handelt es sich immernoch um eine URL, jedoch nicht mehr nur um eine Domain:

www.rankeffect.de/wiki/

Informiere dich außerdem über den White Hat Jedi.

seo-rocketdevider